Newsletter

Häufig gestellte Fragen zum Phonak Dynamic SoundField-System

Mit dieser hilfreichen Liste über häufig gestellte Fragen, lernen Sie das SoundField-System besser kennen und können sich von der positiven Wirkung auf die Raumakustik und den Klassenlärm überzeugen.

Was ist SoundField?

Das SoundField-Sysem ist ein einzigartiges System zur Verbesserung der Klassenraum-Akustik. Es erhöht das Sprachverstehen im Klassenlärm auf eine sehr effektive Art und Weise und schätzt zudem die Lehrerstimme vor Heiserkeit.

Das System überwacht automatisch den Pegel des Hintergrundgeräusches im Klassenzimmer und passt den Verstärkungspegel der Stimme der sprechenden Person dementsprechend dynamisch über die Tonsäule an. Dies garantiert ein exzellentes Sprachverstehen der Stimme der Lehrkraft, unabhängig davon, ob die Kinder sich ruhig verhalten oder ob der Klassenlärm im Unterrichtsraum sehr hoch ist.

Die Stimme der Lehrkraft ist trotz Klassenlärm gut hörbar. Dies garantiert, dass die Schüler besser lernen und verstehen.

Hier hat Phonak das erfolgreiche und nachgewiesene Prinzip der erfolgreichen eigenen Technologie in das SoundField-System eingebaut.


In wie vielen Räumen eines Gebäudes kann ein "Leisesprecher" benutzt werden?

Das SoundField-System kann, unabhängig von der Anzahl, ohne Einschränkungen in allen Klassenzimmern eines Schulgebäudes benutzt werden um die Raumakustik zu verbessern. Seine intelligente und digitale Übertragungstechnologie garantiert, dass das Wechseln der Funkkanäle nicht mehr erforderlich ist. Eine Minderung des Klassenlärms und besseres Lernen und Verstehen der Schüler ist somit einfacher als je zuvor.


Warum reicht ein SoundField-Lautsprecher pro Klassenzimmer aus?

Die Tonsäule bietet eine einzigartige Reihe von 12 miniaturisierten hochwertigen Lautsprechern. Diese Lautsprecher sind hintereinander angeordnet und senden die Klänge über die Tonsäule überwiegend auf horizontaler Ebene mit einer niedrigen vertikalen Streuung. So werden Reflektionen im Klassenzimmer reduziert.

Andere Soundfield-Hersteller bieten mehrere Monopollautsprecher pro Klassenzimmer an. Diese erzeugen automatisch zusätzliche Reflektionen und vermindern das Sprachverstehen.


Wo sollte die Tonsäule im Klassenzimmer platziert werden?

Eine Schule kann frei entscheiden, an welchem Ort die Tonsäule im Raum platziert werden soll. Entweder wird sie mit dem Bodenstativ aufgestellt oder an der Wand befestigt. Um ihre beste Wirkung auf die Raumakustik zu entfalten, sollte sich die Tonsäule im vorderen oder hinteren Teil des Klassenzimmers befinden.

Für eine ideale Platzierung wird empfohlen, folgende Aspekte in Betracht zu ziehen:


Kann das SoundField-System zusammen mit einem interaktiven Whiteboard oder Fernsehgerät benutzt werden?

Die Tonsäule bietet eine Audio-Eingangsbuchse. Mit dieser kann eine externe Audio-Quelle, wie ein Smartboard, Fernsehgerät oder Computer ganz einfach angeschlossen werden.


Welche kabellose Übertragungstechnologie benutzt der "Leisesprecher"?

Es wurde eine digitale, modulierte Übertragungstechnologie für das SoundField-System entwickelt; DM (Digitale Modulation). Diese arbeitet im weltweit lizenzfreien 2,4 GHz Band. DM benötigt kein Kanalmanagement und ist extrem widerstandsfähig gegen Empfangsstörungen von anderen digitalen, kabellosen Systemen, wie WLAN- oder Bluetooth-Systemen. Eine ideale Lösung um Klassenlärm zu vermeiden und die Raumakustik deutlich zu verbessern.


Inklusion - Wie verbinde ich den "Leisesprecher" mit den Hörsystemen von hörgeschädigten Schülern?

Eine ideale Lösung für Kinder mit und ohne Hörsystem

Der inspiro Sender für Lehrkräfte kann in drei verschiedenen Modi eingesetzt werden: Für normal hörende Schüler, für schwerhörige Schüler mit einem kabellosen FM-Hörsystem und für integrierte Klassen mit normal hörenden und schwerhörigen Kindern.

So kann der Lehrer erstmals eine integrierte Klasse parallel über die SoundField-Lautsprechereinheit und mittels FM-Übertragung direkt auf das Hörgerät ansprechen. So wird eine neue Qualität der Sprachübertragung und des Unterrichtens in integrierten Schulklassen erreicht.

"Das SoundField-System ist eine Lösung, von der alle profitieren. Die Lehrer, weil das System dazu beiträgt, die Klassenführung zu erleichtern und dabei Stimme und Nerven geschont werden. Dadurch verringert sich das Risiko von Langzeiterkrankungen mit entsprechenden Kosten für das Schulwesen. Die Schüler, weil sie dem Unterricht besser folgen können und bessere Leistungen erzielen."


Können mit dem SoundField-System mehrere Personen im Klassenzimmer sprechen?

Das MultiTalker Netzwerk ist ebenfalls für das SoundField-System zugänglich. Dieses Netzwerk ermöglicht es, dass bis zu 10 Sprecher im Klassenzimmer sprechen können, ob Lehrkräfte, Schüler oder Assistenten. Eine gute Raumakustik ist so gewährleistet und auch der Klassenlärm ist jetzt kein Problem mehr.

Das MultiTalker Netzwerk bietet ein sehr klares Sprachsignal, da immer nur ein Mikrofon "geöffnet" ist. Die sorgfältige Auswahl verschiedener Frequenzen für jedes zusätzliche Mikrofon ist bei diesem Netzwerk nicht notwendig, wie bei derzeitigen Infrarot-Systemen.


Ist SoundField-System ein energiesparendes System?

Das System entspricht dem neusten Eco- Designstandard für Europa, der im Januar 2010 festgelegt wurde. Ist die Tonsäule außer Betrieb, liegt sein Energieverbrauch unter 0,5 W. Im Stand-by-Modus liegt es unter 1 W. Während eines normalen Schultages verbraucht die Tonsäule normalerweise 3 W. Im Vergleich zum Energieverbrauch um ein Klassenzimmer zu beleuchten, ist dies ein minimaler Bruchteil der Energie und infolgedessen ein Bruchteil der Kosten.


Was sind die Hauptmerkmale des "Leisesprechers"?

In wie vielen Räumen eines Gebäudes kann Dynamic SoundField benutzt werden?

zurück

Dynamic SoundField kann ohne Einschränkungen in allen Klassenzimmern eines Schulgebäudes benutzt werden, unabhängig von der Anzahl. Seine intelligente und digitale Übertragungstechnologie, die von Phonak entwickelt wurde, garantiert, dass das Wechseln der Funkkanäle nicht mehr erforderlich ist.